Diese Wanderung ist für Naturliebhaber und Panoramageniesser.

DETAILS

Dauer 3 h 10 min
Entfernung 8,33 km
Periode Juni–Oktober
Schwierigkeit Mittel
Höhendifferenz +392 m / –951 m
Tiefster Punkt 1388 m
Höchster Punkt
 2182 m
Startort Sessellift Jorasse
Zielort Sessellift Jorasse

Drucken (PDF) |

Den Startpunkt der Route erreichen Sie mit dem Sessellift Ovronnaz–Jorasse. Nehmen Sie den Weg Richtung Petit Pré d’Euloi. Ein kurzer, 30-minütiger Aufstieg durch den blütenbunten Lärchenwald bringt Sie zum Kreuz von La Seya auf 2182 m. Geniessen Sie die wunderbare Aussicht auf Ovronnaz und den Rundumblick vom Finsteraarhorn bis zum Mont Blanc. 35 Stück 4000er sind zu sehen – also nichts wie raus mit den Ferngläsern und Fotoapparaten!

Weiter gehts dem südseitigen Kamm entlang, ideal, um den Blumenreichtum zu bewundern (natürlich ohne zu pflücken!): Alpen-Küchenschellen, Gentiane, Glockenblumen, Orchideen, Anemonen, Arnika und viele mehr. Eine kleine Artenbestimmungstafel ist kostenlos im Tourismusbüro erhältlich. Nach ca. 2 km führt der Weg, hier mit Ketten gut gesichert, hinab über eine schöne Felswand, um 10 m weiter unten in die Route zum Grand Garde (2145 m) zu münden. Wer mit der Höhenangst zu kämpfen hat, kann auch die Variante über die Alp Quieu wählen: Einstieg bei der Kreuzung der beiden Wanderwege kurz vor dem Felsen. Folgen Sie den rot-weissen Markierungen und umgehen Sie so das Stück über Grand Garde.

Von Grand Garde aus bietet sich Ihnen wiederum ein atemberaubendes Panorama über die ganze Rhoneebene, das Lötschental und den Trientgletscher; der Blick kann sich kaum von den Gipfeln und den Flusswindungen abwenden! Ein gut befestigter Weg führt über die Alpweiden von Quieu und Odonne zurück nach Ovronnaz; bestimmt kreuzen Sie die eine oder andere Herde, bevor Sie zur Talstation des Sessellifts zurückgelangen.