Das Projekt

Die Téléovronnaz SA arbeitet an der Umgestaltung des Skigebiets, damit die Durchführung der Wintersport-Aktivitäten auch nachhaltig gesichert ist. Es wurden zwar mit Erfolg bereits umfangreiche Massnahmen ergriffen, um die Sommer- und Herbstsaison zu verbessern, der Winter jedoch macht immer noch 75% der Besucherzahlen und 85% des Umsatzes aus.

Geplante Hauptmassnahmen:

1. Ersatz des Skilifts Petit Pré durch einen kuppelbaren 4er-Sessellift;

2. Neuer Zugang zur Piste von Châtillon über den Col de la Forcle und Schaffung einer schwarzen Piste vom Col nach Ovronnaz (760 m Höhenunterschied) über Châtillon und die Petite Creuse;

3. Entfernung des alten Skilifts von Châtillon und seiner Kreuzungspunkte mit den Skipisten.

Ziel ist es, das Skigebiet mit einer begrenzten Anzahl moderner und komfortabler Lifte zu bedienen und gleichzeitig die Zugänglichkeit zu den sonnigen und familienfreundlichen Pisten zu verbessern.

Finanzierung

 Seit März 2020 leidet der Tourismus unter den Folgen der Covid-19-Pandemie. Wir erleben zweifellos eine schwierige Zeit – die uns gar auch davon abhalten könnte, unsere Projekte weiterzuverfolgen. Die Téléovronnaz SA jedoch glaubt nach wie vor an die Zukunft des Wintersportorts.

Es geht nun darum, Investitionen in der Höhe von insgesamt 6,5 Millionen CHF zu finanzieren. Dafür ist eine Erhöhung des Aktienkapitals um 2,5 Millionen CHF unumgänglich. Die Gemeinde Leytron hat uns bereits ihre Beteiligung in Höhe von 1 Million CHF zugesichert (zusätzlich zu einer Bürgschaft in Höhe von 2 Millionen CHF für Kredite, die für die Finanzierung dieses Projekts aufgenommen werden sollen), und es laufen Gespräche mit den Gemeinden Chamoson und Saillon. Um die Finanzierung allerdings vollständig abschliessen zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung.

Erhöhung des Aktienkapitals

Mit einer Beteiligung am Aktienkapital der Téléovronnaz SA tragen Sie zur Entwicklung des Ortes und der Region sowie zur Erhaltung von deren Attraktivität und Wert bei. Zudem profitieren Sie von jährlichen Ermässigungen von CHF 4.– pro Aktie auf Abonnemente, Tickets und Konsumationen im Bergrestaurant.

Die Realisierung des Projekts hängt von der Verabschiedung der administrativen (Bewilligungen) und finanziellen Vorgaben ab. Falls diese nicht erfolgreich verläuft, wird der Verwaltungsrat die Freigabe (Auszahlung) des gezeichneten Betrags nicht beantragen.

Die Wiederinbetriebnahme ist für den Winter 2022–2023 geplant.

Informationen über das Projekt und die Aktienkapitalerhöhung:info@teleovronnaz.ch

Heruntergeladenen Dokumente

Bulletin de souscription

Prospectus d’émission

aaaa